2/12: Schichtmaß berechnen

Schichtmaß berechnen

Entnehmen Sie 10 beliebige Steine aus mindestens 4 verschiedenen Paketen, und stapeln Sie diese senkrecht aufeinander. Messen Sie die Höhe, dividieren Sie durch 10, und addieren Sie die durchschnittliche Fugendicke (mindestens 3, maximal 5). Das Ergebnis ist das Schichtmaß.

Rechenbeispiel:
Die Gesamthöhe von 10 Steinen beträgt 510 mm. Das Schichtmaß ist dann 510 mm dividiert durch 10, was 51 mm entspricht. Wenn Sie eine durchschnittliche Fugendicke von 4 mm addieren, beträgt Ihr Schichtmaß 55 mm.

Berechnen Sie das Schichtmaß nur mit den Steinen, die tatsächlich auf Ihrer Baustelle angeliefert wurden, da die Maße der ZERO®-Ziegel je nach Produktionsstätte und Fertigungsserie leicht variieren können.

Falls verschiedene Farbtöne zum Einsatz kommen, müssen Sie das Schichtmaß pro Farbton bestimmen.

Tipps

  • Fertigen Sie von dem so berechneten Maß eine Messlatte an. Diese können Sie für das gesamte Bauwerk verwenden, so dass Sie mit Ihrem Halbsteinverband nicht breiter werden und hinterher nicht so viel schleifen müssen.
  • Entnehmen Sie die Steine immer diagonal aus einem Paket, niemals horizontal. Am besten mischen Sie die Steine jeweils aus mindestens 4 Paketen.
» Zu Tipp 3: Den richtigen Mörtel wählen