Aktuelles

E-Brick für Neubau – Paal, Beringen (BE)

Geschrieben am 20/04/2012

Dieser Neubau hat im ersten Stock einen Überstand von gut 7,5 m. Die erste Gewichtsberechnung für die Stahlkonstruktion mit Ziegeln ergab insgesamt 12,5 Tonnen. „Auf der Suche nach Alternativen zur Reduktion des Gewichts bin ich auf E-Brick-Paneele gestoßen“, sagt Architekt Joeri Dautzenberg. „Die Stahlkonstruktion wurde 6 Tonnen leichter und wir erhielten trotzdem das Erscheinungsbild von Ziegeln. Dadurch verringerten sich die Kosten bei gleichem Effekt und Erscheinungsbild.“ Vecto war nicht die erste Farbwahl. Der Bauherr dachte an Lithium, aber die Kombination mit dem Afzeliaholz war nicht optimal. Darum fiel die endgültige Wahl auf den Intense-Stein Vecto.

In solchen Situationen ist E-Brick für den Neubau eine gute Lösung. „Das Produkt ist einfach anzubringen. Insbesondere, weil man die Paneelmaße kennt. Alles schließt sich perfekt an“, so Architekt Dautzenberg. Die Unterseite des Überstands ist auch mit E-Brick verkleidet. „Persönlich finde ich, dass E-Brick ideal für Decken geeignet ist. Man schraubt die Paneele an und ist fertig.“

Sie können bei den Ziegeln die gewünschte Farbe aus dem umfangreichen Farbspektrum von Vandersanden auswählen. Für weitere Informationen zu E-Brick hier klicken.