Aktuelles

Projekt Curia Center: Metamorphose eines Postsortierzentrums

Geschrieben am 13/11/2013

Im November wird das Projekt Curia Center in Hasselt (BE) abgenommen. Der Architekt Urban Dots Studio wurde mit der Renovierung des alten Postsortierzentrums beauftragt. Das bestehende Sortierzentrum wurde umgebaut und um 3 Etagen erhöht. Alle Etagen werden als Bürofläche genutzt, außer dem obersten Stockwerk, in dem zwei Lofts untergebracht werden können. Im Parterre ist Platz für eine Gaststätte vorgesehen.

Einzigartiges und farbenfrohes Fassadenmuster schafft neues Straßenbild

Mit einer Fassadenlänge von insgesamt 70 Metern prägt dieses Gebäude das Bild der momentan verwahrlosten Bahnhofsumgebung. Das Fassadenmuster wiederholt die kürzeren Fassaden in der Umgebung, sowie die Farben und Texturen. Die Fassadenverkleidung des Neubaus zeichnet sich durch die Verwendung des E-Brick-Fassadensystems in Kombination mit farbigen Faserzementplatten aus. Die Fertig-Isolierpaneele von E-Brick sind mit Riemchen verkleidet. Die hochwertige PUR-Dämmung ist in einer Dicke von mindestens 4 cm bis 14 cm erhältlich. Für dieses Projekt entschied man sich für eine Isolierdicke von 6 cm in Kombination mit dem Verblender Lithium im Waalformat. Ein schönes Detail: Die E-Brick-Isolierpaneele wurden sowohl horizontal als auch vertikal montiert.

Ausgangspunkt für das Curia Center war der Entwurf eines Gebäudes, das mit einem innovativen Aussehen nicht an die Vergangenheit oder einen Umbau erinnert. Für das Projekt wird ein flexibles Konzept angewandt, damit verschiedene Funktionen, sowohl in der Bauphase als auch nach der Abnahme, möglich sind. Urban Dots Studio ist davon überzeugt, dass es eine neue Ausstrahlung geschaffen hat, die die neuen Benutzer anwenden können, um ihr Büro oder ihr Produkt im Hinblick auf die Außenwelt zu profilieren.