×

Lass dich inspirieren durch unsere schönen Realisierungen und Erbauer der Zukunft. Entdecken Sie das neue Vandersanden.

Übersicht

Mitarbeiter Vandersanden Group fährt die Tour de France für den guten Zweck

26/06/2013

Bei dieser Fahrt verbindet er einen seit langem gehegten Traum mit einem guten Zweck. Radrennfahrer Karsten Kroon ist der ideale Botschafter für seine phantastische Initiative.

Als leidenschaftlicher Amateur-Radrenner sucht Bart jedes Jahr eine neue Herausforderung für seine Touren. Die Herausforderung 2013 übertrifft jedoch alle vorigen Jahre. Trotz seiner beschränkten Erfahrung beim Radfahren wird er in diesem Sommer die komplette Strecke der Tour de France am Tag vor der offiziellen Touretappe absolvieren. 3.360 km und mehr als 50.000 Höhenmeter erwarten ihn bei der hundertsten Ausgabe der Tour de France. Das ist viel schwerer als in den vorigen Jahren.

Außerdem verbindet Bart diese Herausforderung mit einem guten Zweck: Mit seinem Projekt „Le Grand Rêve“ möchte er Geld für das Ronald McDonald Haus in Arnhem (NL) einsammeln. Dieses Haus ist für Eltern und ihr krankes oder behindertes Kind bestimmt, die leider viel Zeit im Krankenhaus verbringen müssen. Die Geburt und die ersten Lebensjahre sollten eigentlich die schönsten Momente für eine Familie sein ... Darum möchten die Mitarbeiter es ihren Gästen im Ronald McDonald Haus möglichst bequem machen. Anlass für Barts Initiative war Stef Onstein, der kleine Sohn seiner niederländischen Kollegin Fenke und ihres Mannes Jeroen. Stef wurde viel zu früh geboren. Die Eltern befürchteten lange, dass er wie eine Gewächshauspflanze gehütet werden musste. Er hat es aber geschafft, unter anderem dank der Hilfe des Ronald McDonald Hauses und der Geborgenheit, die er und seine Eltern hier fanden. Bart möchte seinen Traum mit dieser Unterstützung verbinden, damit auch der Traum vieler anderer Kinder verwirklicht wird.

Der Botschafter von Le Grand Rêve ist Radrennfahrer Karsten Kroon vom Team Saxobank Tinkoff: „Ein Ronald McDonald Haus bietet Eltern kranker oder behinderter Kinder ein Heim. Als Vater von zwei Mädchen, Sammie (6) und Lene (5), die ich sehr liebe, kann ich mir vorstellen, wie wichtig dies ist. Eltern müssen bei ihren Kindern sein, auf jeden Fall in schweren Zeiten. Bart Gregoor möchte in diesem Jahr die Tour de France allein fahren, um Geld für diesen phantastischen Zweck zu sammeln – ein mutiges und ehrgeiziges Vorhaben. Um seine Pläne zu unterstützen, bin ich gern Botschafter für „Le Grand Rêve“. Ich hoffe, dass viele Radsport-Fans und Menschen mit einem Herz für Kinder Bart helfen werden, möglichst viel Geld einzusammeln.“

Bart beginnt am Freitag, dem 28. Juni, mit seinem Projekt und seiner langen Tour in Frankreich. Wenn Sie Bart folgen oder unterstützen möchten, besuchen Sie die Website www.degrotedroom.com oder die Facebook-Seite www.facebook.com/legrandreve2013.

Viel Erfolg, Bart!